MARTA GÓRNICKA ‹HYMNE AN DIE LIEBE›

Ein Stück über Europa, das die Reihen festigt und schreit: Gebt uns unser Land zurück!
Credits: © Magda Hueckel

Ein Stück über Europa, das die Reihen festigt und schreit: Gebt uns unser Land zurück! Polen schliesst sich eifrig diesem Chor an. Das Bild eines KZ-Orchesters und der Holocaust werden zum Ausgangspunkt einer Auseinandersetzung mit den erstarkenden nationalistischen Tendenzen in Europa und der Flüchtlingskrise. Marta Gornicka demonstriert die brutale Sprache der heutigen Politik, verweist auf die im Internet um sich greifende Sprache des Hasses, zitiert Erklärungen von Politikern sowie Aussagen von Fundamentalisten und Terroristen und konfrontiert sie mit Pop-Songs und patriotischen Liedern.  

Regisseur_in
Marta Górnicka

Ausserdem

+
KFVwwDE52EnAqYvVpBWwwVtunI9DRNQSZhrjR4rQ.png
KAROL SZYMANOWSKI ‹KRÓL ROGER›
Sizilien im Mittelalter: König Roger versucht verschiedene kulturelle Einflüsse unter seiner Herrschaft zu vereinen.
+
HZY5iUdbgAuwxaAZ5icnceI8QJNZ7sxaU9b9dOvT.png
Michał Borczuch ‹Der standhafte Prinz›
Schauspiel von Pedro Calderón de la Barca. Neuübersetzt für das Theater Basel von Susanne Lange.

Newsletter abonnieren