Auf dem Weg des Vogels

31 May 2021
Mit „The Migrants“ kontextualisieren Juan Cortés, Santiago Arcila und Atractor Studio Migration neu, indem sie einen indigenen Ansatz in ein Videogame überführen.
Credits:

The Migrants ist ein Videospiel und eine Multichannel-Performance, die auf der realen Geschichte von Zugvögeln aus dem Jahr 2014 basiert. Der Goldwaldsänger, eine Sperlingsvogelart, war aufgrund der Klimaerwärmung plötzlich mit Stürmen an den Küsten Floridas konfrontiert, ihrem Hauptziel. In der Folge mussten die Vögel ihre Zugrouten änderten und einen alternativen Weg durch Mexiko und Mittelamerika bis nach Kolumbien suchen.

In diesem Youtube-Video finden Sie eine kurze Vorschau.
 
Die Performance, die der kolumbianische Künstlers Juan Cortés zusammen mit Santiago Arcila und Atractor Studio erarbeitet hat, nimmt die Perspektive des Tieres ein – ein Ansatz der Indigenen Kultur. Die Performer*innen steuern mithilfe einer Prothese und müssen Hindernisse überwinden, die die Umwelt verschmutzen: Mauern, elektrische Zäune, Kommunikationsantennen und Verschmutzung.

The Migrants wird als Video, als Live-Performance sowie als interaktives Game produziert. Eine kurze Vorschau ist in diesem Youtube-Video zu sehen. Die Performances sind Anfang Oktober im Haus der elektronischen Künste in Basel sowie am Theater Chur zu sehen.

Auf den Bildschirmen sehen wir, wie der Vogel seine Reise von einem Wald in Kanada zu den Bergen von Tolemaida in Kolumbien beginnt. Die Darsteller*innen müssen auf dem Weg Nahrung für sich und ihren Schwarm sammeln, um auf der langen Reise nicht zu sterben.

Wichtig dabei ist auch, dass der Vogel auf seiner Reise ein Samenstreuer ist. Er erobert ökologische Nischen zurück und nährt sie. In diesem Kontext regt The Migrants dazu an, über die Komplexität von Migrationen und massiven Verschiebungen im menschlichen Bereich nachzudenken, wie auch das kulturell und sozial Neue, das daraus entsteht.

Ausserdem

Theater
31 May 2021

Zeugnis eines Flusses

Die performative Installation Altamira 2042 setzt sich mit den Auswirkungen des Belo-Monte-Staudammes auf die Flusslandschaft des Rio Xingu auseinander.
Kunst
31 May 2021

Auf dem Weg des Vogels

Mit „The Migrants“ kontextualisieren Juan Cortés, Santiago Arcila und Atractor Studio Migration neu, indem sie einen indigenen Ansatz in ein Videogame überführen.
Festival
13 April 2021

Ausschreibung "Quilombo"

CULTURESCAPES beteiligt sich am trikontinentalen Projekt "Quilombo", das Künstler*innen aus Brasilien, dem Kongo und der Schweiz Atelierstipendien bietet.
Festival
13 April 2021

Atelierstipendium in Basel

In Zusammenarbeit mit LABVERDE schreibt CULTURESCAPES ein dreimonatiges Atelierstipendium für weibliche und LGBTQIA+-Künstler*innen aus dem Amazonasgebiet aus.

Ausserdem

Newsletter abonnieren