Basel Sinfonietta «Auf zur Polonaise»

Unter der Leitung von Baldur Brönnimann werden Auftragswerke von Cécile Marti, Paweł Hendrich, Katharina Rosenberger und Piotr Roemer sowie «Exordium» (2016) von Oscar Bianchi gespielt.
Credits: © Gregor Brändli

Basel Sinfonietta, Baldur Brönnimann (Leitung), Łukasz Długosz (Flöte)

Die Basel Sinfonietta ist ein auf zeitgenössische Musik spezialisiertes Sinfonieorchester. In Zusammenarbeit mit führenden Komponist_innen der Gegenwart wurden bisher bereits über 160 Uraufführungen und Schweizer Erstaufführungen zum Erklingen gebracht.

CULTURESCAPES Polen ist ein willkommener Anlass, ein Programm mit neuen Werken von jungen Komponist_innen aus Polen und der Schweiz zusammenzustellen. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Baldur Brönnimann (*1968) werden Auftragswerke von Cécile Marti (*1973) (UA), Paweł Hendrich (*1979) (UA), Katharina Rosenberger (*1971) und Piotr Roemer (*1988) (UA) sowie «Exordium» (2016) von Oscar Bianchi (*1975) gespielt. Die Kompositionsaufträge wurden von CULTURESCAPES, der Basel Sinfonietta und dem Festival Warschauer Herbst vergeben.

Am 3.11. Konzerteinführung um 18:15 Uhr

Ausserdem

+
Hl4Aja3wFiJKz7q0BD1gUoeVU05SvyuJkeNUS6ZD.jpeg
Martyna Bunda und Żanna Słoniowska
Zwei weibliche Familiensagas aus Polen, die in Nebensätzen Weltgeschichte erzählen.
+
5kZaC9orygJnQeQUs6TbDr4rVDPYVFI5yQTajdLH.jpeg
Ola Maciejwska «Bombyx Mori»
In «Bombyx Mori» fliegen drei Tänzerinnen wie schwarze Riesenschmetterlinge durch die Halle. Die Zuschauer_innen werden angeleitet, gegensätzliche binäre Trennungen zu überwinden.
Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren