Hommage à Grażyna Bacewicz

Das ForumMusikDiversität FMD beleuchtet das musikalische Umfeld von Grażyna Bacewicz und ihren Einfluss auf die heutige polnische Musik. Zum Abschluss spielen Studierende Werke von Grażyna Bacewicz und Kompositionen von Kazimierz Serocki und Henryk Mikołaj Górecki.
Credits: © FMD

Das ForumMusikDiversität FMD beleuchtet das musikalische Umfeld von Grażyna Bacewicz (1909 – 1969) und ihren Einfluss auf die polnische Musik:

In einem Einführungsreferat wird Daniel Lienhard ihr Leben und Werk vorstellen. Anschliessend werden in einem Roundtablegespräch, moderiert von Dr. Doris Lanz, polnische Musiker_innen über ihr Verhältnis zur Tradition sprechen und über Parallelen und Unterschiede zwischen dem polnischen und dem schweizerischen Musikleben diskutieren.

Mit: Bettina Skrzypczak, Agata Zubel, Monika Urbaniak Lisik, Aleksander Gabryś und Tomasz Herbut.

Zum Abschluss spielen Studierende Werke von Grażyna Bacewicz und Kompositionen von Kazimierz Serocki (1922 – 1981) und Henryk Mikołaj G.recki (1933 – 2010), zwei ihrer namhaftesten polnischen Zeitgenossen.

14:30 Ein Polnisches Musikpanorama

17:00 Studierende der Violinklasse von Monika Urbaniak-Lisik und Klavierklasse von Tomasz Herbut.

Ausserdem

Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren