Król Roger: Karol Szymanowski

Sizilien im Mittelalter: König Roger versucht verschiedene kulturelle Einflüsse unter seiner Herrschaft zu vereinen. Das Reich ist in Gefahr!
Credits: © Andreas Gerber

Sizilien im Mittelalter: König Roger versucht, mit seinem arabischen Berater, der byzantinisch geprägten Kirche und seinem eigenen griechisch-römischen Rationalismus verschiedene kulturelle Einflüsse unter seiner Herrschaft zu vereinen – solange, bis ein charismatischer und rätselhafter Wanderprediger auftaucht, der einer unbekannten Gottheit huldigt. Das Reich ist in Gefahr!

In der 1926 in Warschau uraufgeführten Oper erschafft der polnische Komponist Karol Szymanowski (1882 – 1937) eine Klangwelt, die archaische Chorblöcke mittelalterlicher Strenge den dionysisch-ekstatischen Ausbrüchen des unergründlich Neuen gegenüberstellt.

Ludger Engels (*1963) kehrt als Regisseur nach Bern zurück und wird mit seiner Lesart diesem Werk eine Aktualität verleihen, die kaum treffender sein könnte.

Polnisch mit deutschen Übertiteln

Weitere Vorstellungen in der Spielzeit 2019/2020

 

Ausserdem

+
fLV56jeKU80XEgqBxks8JkdqtH7UbwRjmlG3IGch.jpeg
Jarosław Fret «Anhelli. The Howl»
Die Performance «Anhelli. The Howl» ist eine Hommage an den polnischen Nationaldichter Juliusz Slowacki (1809-1849). Es geht um das Besitzen und das Besessen-Sein: Wie bewegen wir Engel dazu, einen menschlichen Körper zu durchdringen?
+
jjCukQwWPKI0FgjxI8bU0d8Z4eA72I8DPZj5OHWz.jpeg
Vernissage: Diana Lelonek «Center for the Living Things»
2016 gründete die polnische Künstlerin und Aktivistin Diana Lelonek das «Center for the Living Things». Es ist eine fortlaufende Recherche zur Überproduktion, unserem Konsum und Ökosystem.
Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren